Karriere mit 30 - diese Optionen bieten sich dir

Karriere mit 30 - diese Optionen bieten sich dir

Erstellt am 26.06.2022 von Andreas Kabisch

 

Deine Qualitäten kenne sie

  1. Du kennst deine Stärken und deine Schwächen. Und dazu kommt, dass du meistens auch weißt, wie du sie einzusetzen hast. Du weißt so langsam, welche Ziele du hast und wie du sie erreichen kannst.

  2. Du weißt, was du brauchst, um im Job glücklich zu sein. Geld, Freiheiten, all dieser Dinge bist du dir wahrscheinlich bewusster. Ein kleines oder ein großes Team? Selbstständige Arbeit oder feste Strukturen? Du hast den Überblick über deine Bedürfnisse und kannst dies deinem potenziellen Arbeitgeber auch kommunizieren.

  3. Du hast schon mit den verschiedensten Menschen zusammengearbeitet. Die Zusammenarbeit mit Menschen, mit denen du privat vielleicht unterschiedlicher Meinung bist, gehört auch dazu und muss gelernt werden. Du verstehst besser, wie Menschen ticken und was sie ausmacht. Das sind wichtige Skills für eine mögliche Führungsposition.

  4. Du hast gelernt, dass sich nicht alles allein lösen lässt und dass das auch gar nicht sein muss. Du weißt, welche Aufgaben, du an wen delegieren kannst, wenn nötig.

  5. Du weißt, welche Zeiten am Tag deiner Produktivität zugutekommen und kannst somit auch deine Arbeit danach einteilen, wenn nötig.

  6. Du musstest im Job schon ein paar Mal verhandeln. Sei es um Geld, Arbeitszeit, Freiräume oder auch ein Wechsel. Du hast somit immer noch Respekt vor solche Situationen, weißt aber auch, das es sich lohnt solche Situationen anzunehmen.

  7. Du weißt, dass du dich selbst ernst nehmen solltest und wie wichtig es ist, von anderen genau so ernst genommen zu werden. Mit deinem Auftreten und deiner Leistung kannst du für diesen Respekt sorgen! Es liegt an dir.

 

Wenn du schneller deine Karriere-Ziele erreichen willst, dann achte auf die 5 Goldenen Regeln. Tippe hier, um mehr zu erfahren. 

Der Wechsel mit 30

Im Alter von 30 Jahren haben die meisten Menschen ein geringeres Maß an Verantwortung. Somit ist der perfekte Zeitpunkt geboten, um den Karriereweg wechseln zu können. Das Maß an Verantwortung in diesem Alter hilft dabei eine berufliche Veränderung anzugehen, da ein solcher Wechsel oft eine Veränderung in vielen Bereichen des Lebens bringt.

Der Wechsel von einer unerfüllten Karriere hin zu einer erfüllenden Karriere ist positiv. Dieser Abschnitt soll dir als Leitfaden für eine vielversprechende, erfolgreiche berufliche Veränderung dienen.

Beurteile deinen aktuellen Werdegang. Bevor du eine berufliche Veränderung angehst, musst du deine derzeitige Karriere gründlich beurteilen und die positiven und negativen Aspekte herausfinden. Du solltest in der Lage sein, zu wissen, was du willst, nachdem du dir die folgenden Fragen gestellt hast:

  • Was gefällt dir an deiner jetzigen Karriere?
  • Welchen Teil der gegenwärtigen Karriere magst du nicht?
  • Wie ist das Arbeitsklima?
  • Was hat dich zu Beginn der Karriere gereizt?
  • Und warum reizt dich diese Karriere jetzt nicht mehr?

 

Du möchtest deine Karriere auch noch im hohen Alter voranbringen?

Dann hebe deine Kommunikationsfähigkeiten auf das nächste Level, um effektivere Gespräche führen zu können. Tippe  auf den Button, um mehr zu erfahren!

Ein Studium mit 30

Das spricht für ein Studium mit 30

Wenn man ein Studium erst mit 30 beginnt, bringt man wahrscheinlich nicht nur viel Berufserfahrung, sondern auch einiges an Lebenserfahrung mit sich. Dieses Maß an Erfahrungen kann im Studium sehr hilfreich sein. Du hast die nötige geistige Reife, die bei einem Studium erforderlich ist. Auch deine Motivation und Disziplin sind höchstwahrscheinlich über dem Durchschnitt der Mitstudierenden. Dank deiner bisherigen Erfahrung hast du mehr Orientierung und kannst besser einschätzen, welches Studienfach dir liegt und dir später einen beruflichen Nutzen bringt.

Wenn du dich aus dem Beruf heraus für ein Studium entscheidest, zeigst du außerdem, dass du ambitioniert und lernwillig bist. Ein solcher Neuanfang kann dich außerdem glücklicher machen als dein bisheriger und aktueller Berufsweg. Das Studium erweitert zudem deinen Horizont und bringt neue Ideen, Theorien und Ansätze mit sich. Ein akademischer Abschluss öffnet mitunter viele berufliche Türen.

 

 

Das spricht gegen ein Studium mit 30

Wer spät ins Studium einsteigt, hat oft bereits eine Ausbildung und mehrere Jahre im Berufsleben absolviert. Dementsprechend also auch ein volles Gehalt erhalten. Ein Vollzeitstudium ist somit eine klare Umstellung, die den bisherigen Lebensstandard einschränken kann.

Studieren ist auf 20-Jährige ausgelegt. Ab dem 30. Lebensjahr erlöschen viele finanzielle Hilfen. Unter anderem der Anspruch auf BAföG und die günstigere studentische Krankenversicherung. Wer zu einem solchen Zeitpunkt kein erspartes hat, muss dementsprechend viel jobben oder einen Studienkredit aufnehmen.

Ein Studium nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch. Einen Bachelor gibt es erst nach 3-4 Jahren. Den Master nach 1-2 Jahren. Wenn man sich dazu entscheidet, berufsbegleitend zu studieren, kann dies noch länger dauern. Eine solche Unterbrechung im Beruf kann zu Problemen führen.

 

Übrigens: Auf LinkedIn bekommst du viele spannende Impulse, um dich beruflich weiterzuentwickeln. Schau mal vorbei! 

 

 

Was solltest du nun tun, um jetzt und heute weiter zu kommen? 

Du hast nun 2 Optionen. Die erste ist, dass du diese Seite verlässt und morgen oder übermorgen oder nächste Woche (also nie) weiter an deiner Karriere, auch im gehobenen Alter, arbeitest. Die zweite Option ist, dass du eine entscheidende Fähigkeit verbessert - deine Kommunikation. Und genau dafür habe ich den Online-Kurs DialogBoost basierend auf dutzenden Workshops aufgenommen. Tippe auf den Button, um mehr zu erfahren!

 

 

Diese Beiträge finden andere Leser interessant

Der Weg zur Führungskraft - Tipps und Tricks

Karriere als Frau meistern

Karriereplanung: Mit Plan & Strategie deine Karriereziele verwirklichen

 


ÜBER DEN AUTOR

Autor

Andreas Kabisch

  • ... glaubt, dass der Schlüssel zu einem erfüllten und erfolgreichen Leben die eigene berufliche und persönliche Weiterentwicklung ist. Sowie die Möglichkeit Firmen & Organisationen mitzugestalten.
  • ... Coach, Berater, Changemanager, Gründer und Geschäftsführer der Kabisch & Kabisch GmbH.
  • ... hat einige Jahre in Italien und Argentinien gearbeitet. Aktuell berät Andreas Firmen im deutschsprachigen Raum, in teilweise internationalen Projekten.
  • ... hat Maschinenbau sowie Geistes- und Sozialwissenschaften studiert. Seitdem bildet sich Andreas fortwährend weiter zum Beispiel in Prozess-Management, interaktive Großgruppenarbeit und agile Organisationsformen.

Hebe deine Kommunikations-Skills auf das nächste Level mit dem Dialog Boost!

Andreas Kabisch
Kabisch & Kabisch GmbH